Wurzelbehandlungen

DentEuropa 2016-01-18 09:54:36

Wurzelbehandlungen

In den bisherigen Anwendungen wurden die Zähne bei der Schädigung der weichen Zahnschicht gezogen. Jedoch ist mit der heutigen Technologie das Ziehen des Zahnes nicht die einzige Lösung, da die Kanäle behandelt werden können.

Warum Kanalbehandlung?

Wenn das lebende Gewebe oder die Pulpa, in anderen Wörtern die Nerven, in den Kanälen der Zahnwurzel infiziert ist, oder seine Lebendigkeit nicht mehr fortführen kann, ist eine Kanalbehandlung erforderlich. Denn dieses Gewebe hat nicht die Kapazität, wie alle anderen Gewebe im Körper, sich zu erneuern und zu reparieren. Eine tiefe Karies, Zahnfüllungen, Eingriffe wie das Schneiden des Zahnes, Brüche und Risse im Zahn können die Infektion der Pulpa veranlassen. Zusätzlich können Zahntrauma die Infektion und Schädigung der Pulpa veranlassen, auch wenn der Zahn keine Brüche oder Karies hat. Wenn die Pulpa nicht behandelt wird, entstehen Schmerzen und Abszesse.

  • Wie können Sie feststehen, dass Sie eine Kanalbehandlung brauchen
  • Langfristige Empfindlichkeit gegen Hitze und Kälte.
  • Schmerzen, die beim Kauen entstehen, oder nicht bequem kauen zu können.
  • Schmerzen, die besonders in der Nacht von selbst anfangen.
Werden Schmerzen während der Kanalbehandlung gefühlt?
Mit den modernen Anästhesietechniken und -stoffe werden die Schmerzen während der Behandlung minimisiert. Nach der Behandlung können die Zähne einige Tage empfindlich sein oder schmerzen. Nachdem mit der Kanalbehandlung begonnen wird, kann eine akute aufflammende, Flare-up genannte Entzündung auftreten, die wegen der Infektion entsteht. In diesem Fall können Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen und mit der erforderlichen medizinischen Therapie anfangen. Die Einnahme von Schmerzmitteln gegen solche Beschwerden kann von Ihrem Arzt empfohlen werden.

Tötet die Kanalbehandlung den Zahn?

Der Gedanke "Die Kanalbehandlung tötet den Zahn" reflektiert nicht die Wahrheit. Mit der Kanalbehandlung wird das lebende Gewebe im Zahn entfernt und der Zahn wird gegen Hitze und Kälte unempfindlich; jedoch führt der Zahn seine Funktion mit den Venen oder Nerven der benachbarten Gewebe aus und wird im Knochen gehalten. Mit Hilfe einer entsprechenden Füllung oder Restauration nach der Kanalbehandlung können Sie bequem kauen oder Ihren Zahn als Pfeiler für die Prothese verwenden. Die Kanalbehandlung ist eine Behandlungsoption, die für den Zahnarzt mit den meisten Arbeiten verbunden ist, aber von dem Zahnarzt gegen ein kleines wirtschaftliches Einkommen als Entgelt für diese Arbeiten durchgeführt wird. Der Traum jedes Zahnarztes ist die Vervollständigung der Kanalbehandlung in einer kürzeren Zeit, aber effizient und sicher. Die rotierenden Feilen aus Nickel-Titan sind für die Behandlung der speziellen, schwierigen, hoch-verkalkten oder schiefen Wurzeln vorgeworfen.

WER FÜHRT DIE KANALBEHANDLUNG AUS?

Alle Zahnärzte lernen die Grundlagen und Praktiken der Kanalbehandlung.  Aber im Falle von komplizierten Situationen orientieren die allgemeinen Zahnärzte ihre Patienten zu einem Endodontisten, dem Facharzt für Kanalbehandlungen. 
Wie rettet die Kanalbehandlung den Zahn? Der Zahnarzt entfernt die entzündete oder beschädigte Pulpa (das Venen-Nerven-Paket) in dem Wurzelkanal des Zahnes, säubert und formt die Wurzelkanäle mit Sorgfalt und Vorsicht,und dann füllt den Wurzelkanal. Nach der Kanalbehandlung wird Ihr Zahn entweder gefüllt oder mit Porzellan überzogen. Nach diesen Eingriffen führt Ihr Zahn die Erfüllung seiner Funktion, wie Ihre anderen sämtlichen Zähne, fort.

Kann die Kanalbehandlung in alle Zähne angewandt werden?

Einige Zähne können nicht mit der Kanalbehandlung gerettet werden. Die hauptsächlichen Gründe sind wie folgt: nicht in die Kanäle dringen können, Brüche in der Wurzel, inadäquate Knochenunterstützung oder die nicht restaurierbare Beschädigung des Zahnes.

 

DentEuropa 2016-01-18 09:54:36